Turnverein 1890 e.V. Breckenheim

Auf dem Neujahrsempfang am Sonntag, den 18. Januar berichtete Ortsvorsteher Bernd Scharf vom Sachstand hinsichtlich des Schulneubaues der Grundschule Breckenheim. Leider hat er diesen Sachstand nicht korrekt wiedergegeben. Unser Diplomsportlehrer Helmut Koch hat daher in einem Leserbrief an den Erbenheimer Anzeiger einiges richtig stellen müssen. Wir drucken daher auch hier einmal den Originalwortlaut des Leserbriefes als Information für unsere Mitglieder ab:

Schulneubau: Ortsvorsteher verschweigt beim Neujahrsempfang tatsächlichen Sachstand

 

Beim diesjährigen Neujahrsempfang sprach Ortsvorsteher Bernd Scharf zum Thema Schulneubau nur noch von einer vom Ortsbeirat favorisierten Variante mit dem Bau der Schule auf einem noch zu erwerbenden Grundstück hinter dem Sportplatz neben den Tennisplätzen. Er hoffe, dass nach Empfehlung des Ortsbeirates auch der Magistrat zustimme. Völlig außen vor blieb dabei aber die von der Initiative der Elternvertreter von Grundschule und Kita und dem Turnverein an die betreffenden Dezernate der Stadt Wiesbaden Anfang Januar abgeschickte Einladung zu einem gemeinsamen Gesprächstermin aller beteiligten Ämter und Gremien (auch der Ortsbeirat ist hierzu eingeladen und informiert worden) für Ende Januar bzw. Anfang Februar in Breckenheim. In diesem Schreiben wurden auch noch einmal die Vorteile der Bauvariante auf dem Sportplatz, die von der Initiative favorisiert wird, aufgezeigt. Diese Variante verschweigt Herr Scharf mittlerweile völlig, obwohl sie von Schuldezernentin Frau Scholz bei einer Bürgerversammlung vom Oktober 2014 als Bauvariante auf dem Sportplatz neben einer Variante auf dem bisherigen Gelände vorgestellt wurde. Die jetzige Variante des Ortsbeirates wurde damals offiziell noch gar nicht erwähnt. Bei dem Termin mit den Ämtern soll nun das Sportamt auch einmal darlegen, ob es ebenfalls wie der Ortsbeirat einen vom Fußball mittlerweile nicht mehr genutzten, zu kleinen, maroden Hartplatz mit kaputter Drainage erhalten möchte oder ob auf ihm die neue Grundschule mit einer modellhaften Sportanlage, die alle gegenwärtigen Sportstättenbedürfnisse Breckenheims endlich vorbildlich erfüllt, entstehen kann. Breckenheim verliert mit dieser Variante daher auch keinen Sportplatz (wie dies vom Ortsbeirat immer gerne behauptet wird), sondern gewinnt eine multifunktionelle Sportanlage mit Leichtathletikanlagen und einem zusätzlichen Tartankleinspielfeld (50x30m), welches hervorragend zur Sportspielnutzung für Fußball, Handball, Basketball und Volleyball geeignet ist. Grandios an dieser neuen Sportanlage ist weiterhin, dass sie quasi zum Nulltarif zu haben ist, da die Kosten nicht höher sind als die bei dieser Variante eingesparten Containerkosten (die bei einer Wiederbebauung auf dem jetzigen Schulgelände entstehen würden) und dass keine Kosten für den Erwerb eines Grundstückes anfallen würden (wie bei der vom Ortsbeirat favorisierten Variante), da der Sportplatz der Stadt gehört und somit auch ein zügiger Baubeginn realisiert werden kann. Es ist daher schon ungeheuerlich, dass Herr Scharf in seiner Neujahrsansprache diese in Kürze zu erwartende Behandlung aller Neubauvarianten in einem offenen Austausch mit den entsprechenden Gremien der Stadt Wiesbaden totschweigt. Zum Thema Schulneubau ist aber noch lange nicht das letzte Wort gesprochen und ein vorhandener Bürgerwille in Breckenheim sollte nicht einfach vom Ortsbeirat übergangen werden.

 

Helmut Koch

Postanschrift

Turnverein Breckenheim

Am großen Garten 8

65207 Wiesbaden

Tel. 06122-12866

Fax 06122-12831

E-Mail hj.portmann@gmx.de

Unsere Mitgliederzahlen 2.1.2014 

(in Klammern die Mitgliederzahlen Stand: 1.1.2013)

Kinder

         Gesamt

Jungen bis 6 Jahre

81 (80)

Mädchen bis 6 Jahre

58 (62)

 

Jungen 7 - 14 Jahre

105 (107)

Mädchen 7 - 14 Jahre

133 (131)

   377

 

 

 

 

 

Jugendliche

 

 

 

 

Jungen 15 - 18 Jahre

41 (38)

Mädchen 15 - 18 Jahre

36 (31)

   72 = 449 (Summe Kinder / Jugendl.)

 

 

 

 

 

Erwachsene

 

 

 

 

Männer 19 - 26 Jahre

32 (33)

Frauen 19 - 26 Jahre

40 (42)

 

Männer 27 - 40 Jahre

49 (48)

Frauen 27 - 40 Jahre

74 (75)

 

Männer 41 - 60 Jahre

93 (86)

Frauen 41 - 60 Jahre

170 (175)

 

Männer 60+

95 (95)

Frauen 60+

83 (74)

 

 

496 (487)

 

594 (590)

 

   1090 (1077)

 

 

 

 

 

Gesamt

496 (487)

männliche Mitglieder

 

 

594 (590)

weibliche Mitglieder

 

1090 (1077)

Mitglieder